Fund junger Mehlschwalbe


Wir haben an unserem Haus 2 Schwalbennester, die auch jedes Jahr gut besucht sind.

Aus einem Nest auf der Nordseite ist meinen Kindern nun dieser kleine, hilflose Fratz aufgefallen und sie haben sie auch dann in einen Korb gelegt. Dieser war mit viel Moos und Gras ausgestattet und mit einem Küchentuch verdunkelt. Zuvor hatten sie leider ein Elterntier begraben.

In einem Zoogeschäft habe ich dann das geeignete Futter für Nestflüchter bekommen. Es enthält ausserdem eine Pinzette und Pipette fürs Wasser. (heißt: Hilfe für elternlose Jungvögel)
Das Futter beinhaltet kleine Maden, Ameiseneier, Insekten, Haferflocken, Getreide und auch Vitamine. Mit etwas Wasser angerührt zu einem Brei lies sich die Kleine gut füttern.


Einen Tag nach dem Fund wog unser neuer Hausgeselle 14 Gramm. Der Kleine hat aber schnell begriffen, piepste und sperrte schön weit seinen Schnabel auf. Also musste ich alle 15-20 Minuten ran (in der Nacht war Ruhe).

Sie legte an Gewicht zu, wuchs und sein Körbchen wurde zu klein. Nun hieß es umziehen. Ich gestaltet einen Einkaufskorb um, bastelte aus Schuhkarton eine Höhle, damit er sich auch mal zurückziehen konnte. Ihr Gewicht kletterte auf Spitzenwerte von 20 Gramm.

Durch den Sturz aus 8 Metern Höhe hatten wir schon Angst, sie könnte sich was an den Flügeln zugezogen haben. Aber langsam wurde sie flügge. Sie wollte nun stets raus, kam auf die Hand und erkundete die Umgebung auf sicherer Schulterhöhe, oder machte es sich auch einfach mal dort bequem.

Bei schönen Sonnenschein gingen wir mit ihr raus und übten das fliegen. Durch das hochwerfen oder auch einfach nur die schnellen Bewegungen auf dem Finger trainierte sie prima die Flugkraft. (muss sie doch noch fast 10.000 km nach Afrika fliegen...)

Irgendwann kamen dann Mehlwürmer und Heimchen auf den Speiseplan. Diese kamen nach dem Kauf in den Gefrierschrank und wurden 20 min. vor Fütterung aufgetaut. Auch lebende Heimchen standen auf dem Speiseplan. Dafür gibt es spezielle Boxen, damit die kleinen Tiere nicht so schnell verenden.

Gebadet hat unser Schwälbchen liebend gerne, einfach einen Deckel auf den Tisch mit etwas Wasser und dann rein ins Vergnügen. Danach haben wir sie mit einem Handtuch schön warm gehalten, damit sie sich nicht verkühlt.

Knapp 4 1/2 Wochen später konnnten wir die Flugaktivitätn in der Luft von anderen Jungvögeln beobachten. Langsam hieß es Abschied nehmen. An einem sonnigen Nachmittag warfen wir sie wieder hoch in die Luft und sie flog fort.


(C)Unbekannt

Die Reise in das Abenteuer Wildnis konnte beginnen.

Manchmal, wenn sich die Schwalben zu einem großen Schwarm in der Luft sammeln, denke ich an sie und ich hoffe, daß sie vielleicht nächstes Jahr wieder zum brüten kommt.

Quelle: Wikipedia:
Mehlschwalben sind ausgeprägte Zugvögel. Die westeurasischen Brutvögel überwintern in der Regel in Afrika in einem Gebiet, das sich von der Südgrenze der Sahara bis zur Kapprovinz erstreckt. Die ostasiatischen Brutvögel halten sich während des Winterhalbjahres in einem Gebiet auf, das vom Süden Chinas über Indonesien bis nach Assam reicht.

© Fotos und Text soweit nicht anders angegeben by baffm.de

Links:

Alles über Aufzucht von Jungvögel

Wikipedia Mehlschwalben



Copyright © by baffm.de, 2009
Erstellt am: 31.08.2009

Besucher seit
dem 31.08.2009:

Zum Seitenanfang